Die Renteninformation und wie diese richtig gelesen wird.

Wie hoch wird eigentlich meine Rente sein? Monat für Monat werden Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt und selbstverständlich interessiert es dann, welche monatliche Rente ihr einmal bekommen werdet.

Gerade wenn es um eine zusätzliche Absicherung zur Altersvorsorge geht, ist es wichtig, dass man seine Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung kennt. Damit ihr stets über den aktuellen Stand eures Versicherungskontos informiert seit, erhaltet ihr Jahr für Jahr eine persönliche Renteninformation von der deutschen Rentenversicherung. Diese Renteninformation geht automatisch an alle Versicherten, die mindestens 27 Jahre alt sind. Außerdem müssen bereits 5 Jahre mit Beitragszeiten gespeichert sein, da dies die Grundvoraussetzung für eine Rente ist. Ebenso könnt ihr die Renteninformation anfordern unter info@deutsche-rentenversicherung.de.

– Erläuterung zur Renteninformation

– Renten-Beispielberechnung 

gezahlte Renten in 2014

Euro durchschnittliche Rente in 2014

Die Renteninformation – Wo finden ihr was?

Bei den ausgewiesenen Rentenbeträgen in Ihrem Rentenbescheid handelt es sich um Bruttobeträge. Nachfolgend einen kleinen Auszug aus den Fakten, die Eure zukünftige Rente weiter reduziert.

  1. Zeitpunkt an dem die Regelaltersrente bezogen werden kann.
  2. Von dem ausgewiesenen Rentenbetrag müssen später außerdem noch Beiträge für die Krankenversicherung gezahlt werden. Ebenso auch der Beitragssatz zur Pflegeversicherung muss von den Rentnern voll bezahlt werden.
  3.  Rente wegen voller Erwerbsminderung. Die volle Erwerbsminderungsrente wird gezahlt, sobald kein anderer Beruf nur noch unter 3 Stunden täglich ausgeübt werden kann. Sollte ein anderer Beruf zwischen 3 und 6 Stunden ausgeübt werden können, gibt es die halbe Erwerbsminderungsrente. Bei einer möglichen Ausübung eines anderen Berufes über 6 Stunden, besteht keine Erwerbsunfähigkeit nach Richtlinien der gesetzlichen Rentenversicherung.
  4. Derzeit erworbener Anspruch und Höhe der künftigen Regelaltersrente. Dabei handelt es sich um Bruttorenten!
  5. In Ihrer Renteninformation werden unter der Überschrift Rentenanpassung auch Renten inkl. eines jährlichen Anpassungssatzes von 1 bzw. 2 % (ohne Berücksichtigung des Kaufkraftverlustes) genannt. Wussten Sie, dass die durchschnittliche Inflationsrate in den letzten 50 Jahren (1964–2013) 2,8 %* betrug?
  6. Hinweis über den Kaufkraftverlust durch Inflation.

Wir freuen uns auf eure Kontaktaufnahme!

Unsere telefonische Erreichbarkeit

Montag - Freitag von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Samstag von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

07193 - 9 34 84 99

 

 

 

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Messenger

Kontaktformular

WhatsApp  07193 - 9 34 84 99

service@hwfinanz-oppenweiler.de

 

Erfahrungen & Bewertungen zu HW Finanz - Hannes Weindorf

KRANKENVERSICHERUNG

Von dem ausgewiesenen Rentenbetrag müssen später noch Beiträge für die Krankenversicherung gezahlt werden.

STEUER

Auf den ausgewiesenen Rentenbetrag fallen im Rentenbezug Steuern nach dem individuellen Steuersatz an.

PFLEGEVERSICHERUNG

Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung muss von den Rentnern ebenfalls voll bezahlt werden.

RENTENANPASSUNG vs. INFLATION

In Ihrer Renteninformation werden unter der Überschrift Rentenanpassung auch Renten inkl. eines jährlichen Anpassungssatzes von 1 bzw. 2 % (ohne Berücksichtigung des Kaufkraftverlustes) genannt.

HW Finanz - Hannes Weindorf hat 4,92 von 5 Sternen | 90 Bewertungen auf ProvenExpert.com